Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Partnerhochschulen und Partnerinstitutionen

Partnerhochschulen


Durch die Zusammenarbeit mit renommierten internationalen und nationalen Hochschulpartnern können wir Ihnen akademische Abschlüsse bieten, die internationale Anerkennung genießen. In den Universitäten Großbritanniens zum Beispiel haben Bachelor und Master schon seit Jahrhunderten Tradition. Somit profitieren Sie von dieser umfassender Erfahrung und einem großen Renommé.

Die Abschlüsse verleihen international renommierte Hochschulen, bei denen Sie während Ihres Studiums immatrikuliert sind, obwohl Sie die Lehrveranstaltungen  in unseren Räumlichkeiten in Monheim besuchen und auch dort Ihre Prüfungsleistungen erbringen.

Nachfolgend werden beispielhaft einige Partner vorgestellt. Die Akademie für Unternehmensmanagement betreut Sie hier in Deutschland und ist Ihr Ansprechpartner vor Ort.

New Buckinghamshire University

Buckinghamshire New University
"Driving Professional and Creative Excellence"

Die Buckinghamshire New University, kurz New Bucks, ist eine staatliche, also öffentliche britische Universität und hat je einen Campus in High Wycombe und in Uxbridge. Die Universität ist ca. 50 Kilometer von London entfernt und deshalb sehr gut erreichbar.

Die Wurzeln von New Bucks gehen in das Jahr 1893 zurück, als das Buckinghamshire Chilterns College gegründet wurde. Den vollen umfänglichen Universitätsstatus erhielt die Buckinghamshire New University im Jahre 2007. New Bucks ist heute eine hochmoderne Universität mit ca. 18.000 Studierenden und gehört  zu den beliebtesten Universitäten in Großbritannien ("Good University Ranking Guide"). New Bucks ist durch die QAA akkreditiert.

Die AFUM bietet in Kooperation mit New Bucks sowohl den Bachelor of Arts in Business Management, als auch Masterprogramme wie den MBA, den MSC Master of Science in Marketing Communications  und den MA Master of Arts in Leadership and Management an.

Austrian Institute of Management der Fachhochschule Burgenland
"Grenzenlos. In Weiterbildung"

Das Austrian Institute of Management (AIM), ein Unternehmen der FH Burgenland, sowie die Austrian School of Applied Studies (ASAS) als Bildungspartner des AIM sind unsere Kooperationspartner in Österreich. Die Fachhochschule Burgenland ist eine öffentliche, österreichische Fachhochschule.

Das AIM bietet praxisnahe und innovative akademische Weiterbildung unter Einsatz neuester Technologien und maßgeschneiderter Angebote. Damit wird für Menschen mit unterschiedlichstem Bildungshintergrund die Möglichkeit geschaffen, sich auf hohem Niveau gezielt weiterzubilden und zur Führungspersönlichkeit zu entwickeln.

Bei der Konzeption der Studiengänge wird konsequent auf die inhaltlichen Anforderungen von Unternehmen eingegangen. Analog dazu stehen bei Prozessen und Strukturen die Bedürfnisse der Studierenden im Vordergrund. Maßgeschneiderte Angebote sind einige der zentralen USP's.

Das Studium ist interdisziplinär, bedarfsorientiert und praxisnah angelegt und umgesetzt. Mit diesem Ziel wird das Angebot an Präsenzveranstaltungen ausgebaut. Als Ergebnis sind die Absolventen der FH Burgenland  umfassend ausgebildet und in der Praxis schnell einsetzbar.

Hohe akademische Standards in der Lehre werden durch enge Abstimmung mit der FH Burgenland, mit renommierten Personen des wissenschaftlichen Beirats und dem hochqualifizierten Kollegium gesetzt.

Allensbach University
WHL School of Business and Economics
"Flexibel neben dem Beruf studieren"

Die Allensbach Hochschule ist eine staatlich anerkannte Hochschule und bietet in der „WHL School of Business and Economics“ verschiedene berufsbegleitende Masterprogramme im Bereich der Wirtschaftswissenschaften an. Die Masterprogramme der Allensbach Hochschule sind durch die Akkreditierungsagentur ACQUIN akkreditiert.

Die in Kooperation mit der AFUM angebotenen Studiengänge bieten Berufstätigen ein Höchstmaß an Flexibilität, um neben dem Beruf zu studieren: Die Studenten nutzen einen multimedialen virtuellen Campus und erhalten didaktisch hochwertig aufbereitete Studienmaterialien, welche sie in ihrem eigenen Lerntempo bearbeiten können. Präsenzseminare bei der AFUM in Monheim unterstützen den Lernprozess. Die Betreuung erfolgt durch AFUM-Dozenten in Monheim.

Partnerinstitutionen


Die ipe sowie die Schwestergesellschaft ppa und der britische Bildungsanbieter NCC Education bieten in ihren Heimatländern Frankreich und Großbritannien staatlich anerkannte Abschlüsse auf Level 6 (Bachelor-Niveau) und Level 7 (Master-Niveau)  (siehe auch Erläuterungen zu EQF in nebenstehender Spalte) an, die in vielen Ländern der Erde ebenfalls anerkannt sind. Sie eröffnen zum Beispiel in Frankreich und Großbritannien die Möglichkeit, ein weiterführendes Studium bis auf Level 8 (Doktor) aufzunehmen. Dies ist auch in den genannten Ländern an öffentlichen, staatlichen Universitäten möglich.

Die AFUM kooperiert mit öffentlichen staatlichen Universitäten, die die Abschlüsse der ipe, ppa und NCC Education vollumfänglich anerkennen, wie zum Beispiel die Buckinghamshire New University.

Institut pour l'Expertise (ipe Management School Paris)
"One of the best International Management, Marketing, HR and Communication Schools"

Die Abschlüsse der privaten ipe Management School Paris sind vom französischen Staat akkreditiert. Sie wurden ebenfalls von der staatlichen UK NARIC registriert und auf Level 7 (franz. Niveau I - Mastère) anerkannt. 

Das Institut pour l'Expertise (ipe) gehört zu den Grandes Écoles Spécialisées, also den französischen Eliteschulen, die in dem Netzwerk Reseau GES - Grandes Écoles Spécialisées, organisiert sind. Die Besonderheit der Grandes Écoles Spécialisées ist das praxisorientierte Studium.

Die ipe wurde 1975 gegründet und hat bislang 35.000 Absolventen in verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen ausgebildet.

Die AFUM ist Studienzentrum der ipe in Deutschland. Die ipe Studiengänge werden unter anderem in Belgien, Niederlande, Großbritannien, Malaysia, Singapur, Hongkong und den USA angeboten.

ppa Paris Pôle Alternance
"La Grande École de Commerce et de Management"

Die ppa ist renommiert im Bereich Handel und Management. Sie bildet perfekt im Einklang mit den aktuellen Anforderungen der Arbeitswelt aus. Die ppa ist Schwester der ipe Management School Paris und ebenfalls Teil des Netzwerkes von Grandes Écoles Spécialisées (GES Network), einem der größten Netzwerke Pariser Eliteschulen für Handel, Management und Verwaltung.

Die Spezialität der ppa ist es, Führungskräfte auf höchstem Niveau auszubilden.
Dies belegen insbesondere die französischen Hochschulrankings.

Die ppa stützt sich auf ihre mehr als 30 Jahre Erfahrung und einem umfassenden Alumni-Netzwerk.

Frau Dr. Mittrach und Herr Dr. Schäfer bei der erfolgreichen Validierung durch NCC Education in Manchester/United Kingdom

NCC Education
"Bringing British Education to You"

An der Akademie für Unternehmensmanagement bieten wir Ihnen eine fundierte, zukunftsorientierte Ausbildung. Dabei ist es uns wichtig, dass diese sowohl auf langjährigen Erfahrungen im Bereich des Bachelor- und Mastersystems basiert als auch internationale Anerkennung genießt. Deshalb haben wir uns mit einem starken Partner zusammengeschlossen.

Der britische Bildungsträger NCC Education, dessen akkreditierter Partner wir sind, bietet seit über 40 Jahren Studiengänge, Weiterbildungen und berufliche Qualifizierungen nach britischem Vorbild international an. Er kooperiert mit Hochschulen und Studienzentren in 52 Ländern der Welt. Wir betreuen Sie hier in Deutschland und sind Ihr Ansprechpartner vor Ort.

BREXIT: Anerkennung britischer Abschlüsse

Großbritannien hat am 23.06.2016 in einem Referendum die Einleitung des Austritts aus der Europäischen Union beschlossen.

Unsere Partnerhochschule, die Buckinghamshire New University ist (und das wird sich auch nicht durch einen EU-Austritt ändern) in der Anabin-Datenbank als anerkannte Hochschule geführt und das bedeutet, dass die Abschlüsse in Deutschland anerkannt sind. Das war auch schon vor Gründung der EU so und wird auch weiterhin so bleiben.

Die Universitäten in Großbritannien führen schon seit über 250 Jahren ihre Studierenden zu Bachelor- und Master-Studienabschlüssen. Die Qualität der Abschlüsse ist deshalb international anerkannt.

EQF (European Qualification Framework) definiert eine Bildungsniveaus, in acht Stufen. Sie reichen von grundlegenden allgemeinen Kenntnissen und Fertigkeiten (Stufe 1) bis zur Beherrschung eines hoch spezialisierten Wissensgebiets (Stufe 8). Die drei höchsten Niveaus entsprechen den im Rahmen des Europäischen Hochschulraums im Zuge des Bologna-Prozesses definierten Hochschulabschlüssen, wie Bachelor (Level 6), Master (Level 7) und Promotion (Level 8). Sie können jedoch auch für besonders anspruchsvolle berufliche Qualifikationen stehen.

DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen) ist das deutsche Äquivalent zum EQF, also ein Instrument zur Einordnung der Qualifikationen des deutschen Bildungssystems. Er soll zum einen die Orientierung im deutschen Bildungssystem erleichtern und zum anderen zur Vergleichbarkeit deutscher Qualifikationen in Europa beitragen.

Die Quality Assurance Agency (QAA) ist eine öffentliche britische Behörde, die die Aufsicht über die britische Hochschullandschaft inne hat. Sie sichert Standards, verbessert die Qualität in der Hochschullehre und prüft und bewertet die einzelnen Hochschulen sowie deren Studienangebote in regelmäßigen Abständen.

UK Naric (UK National Academic Recognition Information) ist in Großbritannien die nationale Agentur zur Bewertung und Einstufung von akademischen, beruflichen und fachlichen Qualifikationen aus der ganzen Welt. Im Auftrag der britischen Regierung ist UK Naric die offizielle Quelle für Informationen über internationale Bildungs- und Ausbildungssysteme und Qualifikationen und Kompetenzen, die innerhalb und außerhalb des Vereinigten Königreichs erreicht werden. In Deutschland existiert als Äquivalent die sog. Anabin-Datenbank, die Informationen zur Bewertung ausländischer Bildungsnachweise bereitstellt.

Die Grandes Écoles sind ein eigener Bildungszweig Frankreichs, der über 200 Jahre alt ist.

Grandes Écoles sind der Elitezweig und de facto kein Manager, Verwaltungsbeamter oder Politiker kann in Frankreich ohne Grand Écoles Abschluss eine Karriere machen. Öffentliche Universitäten sind frei zugänglich, Grand Écoles nur in einem strikten Ausleseprozess per Aufnahmeprüfung.

Die Grandes Écoles Spécialisées haben sich auf den Bereich Handel, Management und Verwaltung spezialisiert und wurden vor fast 50 Jahren gegründet. Sie zeichnen sich durch ein praxisorientierte Studienangebote aus. Deshalb kooperieren viele namhafte Unternehmen wie Peugeot, Renault, Esso, Sony, Vodafone etc. mit der ipe bzw. der ppa.